WSV/ATSV Ranshofen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Laturo_Logo_neu_31.10.2015.JPG
Home

1.Runde Nationalliga 2019

E-Mail Drucken PDF

Am Samstag fand in Lochen die 1.Runde der Nationalliga statt.

 

Zum Meisterschaftsauftakt der Nationalliga kam es im Gewichtheberzentrum Lochen zur Begegnung zwischen der Wettkampfgemeinschaft Ranshofen-Vöcklabruck und Union Lochen.

Von der Mannschaftsaustellung beider Vereine konnte man von einem spannenden Wettkampf ausgehen. Für die WKG WSV/ATSV Ranshofen/ Vöcklabruck 1 begann Jürgen Grubmüller mit einer fehlerfreien Serie mit 90 kg im Reißen, es folgte  Roman Mairinger mit 100 kg und Thomas Koller 111 kg. Der 19-jährige Maximilian Moldaschl konnte 116 kg zur Hochstrecke bringen und scheiterte nur knapp an der persönlichen Bestleistung von 121 kg. Auf der Seite der Lochner überzeugten Linda Wimmer, Sophia Picker und Simon Strasser durch sehr gute Leistungen. Lukas Schäffer machte es spannend, scheiterte zweimal auf 93 kg und konnte erst im 3. Versuch das Gewicht zur Hochstrecke bringen. Es waren noch die Versuche zweier Athleten ausständig. Patrick Dürnberger (WKG WSV/ATSV Ranshofen/ Vöcklabruck) und Florian Reisecker (Union Lochen)  konnten mit einer fehlerlosen Serie mit 142 kg neue persönliche Bestleistungen aufstellen. Lochen sicherte sich das Reißen mit einem knappen Vorsprung von 5,5 Punkten.

Auch das Stoßen entwickelte sich ähnlich. Unsere Athleten Thomas Koller (120 kg) und Jürgen Grubmüller (125 kg) überzeugten mit sehr guten Versuchen. Roman Mairinger (131 kg) und Maximilian Moldaschl (147 kg) stellten neue persönlichen Bestleistungen auf und blieben ohne Fehlversuch. Auch auf Lochner Seite gab es kaum Fehlversuche und somit mussten die Versuche von Patrick Dürnberger  und Florian Reisecker entscheiden.

Florian Reisecker (Union Lochen) startete mit zwei gültigen Versuchen (168 kg) und scheiterte auf 173 kg. Dann waren noch die Versuche von Patrick Dürnberger offen. Er begann mit 170 kg, steigerte auf 178 kg. Im letzten Versuch wurden 190 kg aufgelegt – das wäre 7 kg über der persönlichen Bestleistung gewesen und hätte den Sieg für die WKG WSV/ATSV Ranshofen/Vöcklabruck bedeutet. Die 190 kg waren doch etwas zu viel und somit ging der Sieg knapp an Lochen. Tagesbester wurde Patrick Dürnberger vor Florian Reisecker und Maximilian Moldaschl.

 







 
ASKOE_logo.jpg

Impressionen

AllgSTEM2018_ (176).JPG

Terminvorschau

vorschau.jpg

Suche